Ausflughighlights
Der neue Moselsteig
Die Moseltalbahn bringt Sie zu 16 der 24 Etappenorte mehr
Die Saisonhighlights
Was ist los an der Moseltalbahnstrecke? Jede Menge! Machen Sie sich eine schöne freie Zeit! mehr
Der neue Moselsteig
Streckenverlauf
Eröffnung am 12. April 2014
Auf 365 Kilometern Wegstrecke und 24 ganz unterschiedlich geprägten Etappen wird der neue Qualitätswanderweg ab dem 12. April 2014 durch eine der schönsten Kulturlandschaften Deutschlands führen und dabei den kompletten deutschen Mosellauf vom deutsch-französisch-luxemburgischen Grenzort Perl bis zur Mündung am Deutschen Eck in Koblenz begleiten. Ein einzigartiges Wandererlebnis, das seine angestrebten Auszeichnungen als „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ und „Leading Quality Trail – Best of Europe“ ganz sicher zu Recht tragen wird.
Die Moseltalbahn bringt Sie zu 16 von 25 Etappenorten.
Freuen Sie sich auf Wanderspaß der Extraklasse und erleben Sie kulturelle und landschaftliche Highlights auf dem neuen Moselsteig. 16 Start- und Zielpunkte der insgesamt 25 Etappenorte zwischen Perl, Trier und Koblenz erreichen Sie einfach und bequem mit der Moseltalbahn. Wanderschuhe schnüren, einsteigen und los geht’s – z. B. mit dem Rheinland-Pfalz-/Saarland-Ticket für beliebig viele Fahrten mit bis zu 5 Personen.

Moselsteig-Infos mehr

Der Moselsteig. Dein Weg, mehr zu erleben.
Wer sich auf den Moselsteig begibt, der darf sich auf ein ungewöhnlich vielschichtiges Erlebnis freuen: Schon die schiere Länge von 365 Kilometern beeindruckt. Damit zählt er zu den längsten Fernwanderwegen in Deutschland. Die 24 Etappen sind von höchst unterschiedlichem Charakter – mal leicht, mal anspruchsvoll zu gehen. Sie führen durch Wald, durch Weinberge, entlang des Moselufers genauso wie entlang aussichtsreicher Hangkanten. Sie begeistern durch Naturnähe wie auch durch die Nähe zu geschichtsreicher Kultur. Zahlreiche Aussichtspunkte sorgen für unvergessliche Ausblicke.

Landschaftliche Vielfalt, kulturelle Höhepunkte
Startet man an der deutsch-französisch-luxemburgischen Grenze, so erwartet einen zunächst eine offene, weite Landschaft mit sanften Hügeln, von denen der Blick bis in die Nachbarländer streift. Weiter flussabwärts geht es nach Trier, Deutschlands ältester Stadt. Hier ändert sich das Landschaftsbild: Der Flusslauf begeistert mit seinen vielzitierten Mäandern, steil abfallenden Weinbergen und malerischen, weltbekannten Ortschaften wie Bernkastel-Kues, Traben-Trarbach, Zell (Mosel) und Cochem. Schließlich folgt die Terrassenmosel: Das Flusstal wird immer enger und weist teilweise hohe und steile Flanken und terrassierte Steillagen auf. Landschaftliche und kulturelle Highlights wie Europas steilster Weinberg, der Bremmer Calmont, oder die Burg Eltz liegen hier direkt an der Strecke. Koblenz, das Deutsche Eck und die Moselmündung markieren schließlich das andere Ende des Moselsteigs. Wanderer, die die Gesamtstrecke gehen, werden die Moselseite auf ihrem Weg 13 Mal wechseln.

Genießen Sie moselländische Gastfreundschaft
Eines ist immer allgegenwärtig: Der weltberühmte Moselwein und unzählige Möglichkeiten zur Einkehr bzw. zur Übernachtung. Weil Gastfreundschaft an der Mosel eine lange Tradition hat, kann sich der Wanderer auf ein breites Angebot an Restaurants, Straußwirtschaften, Pensionen, Hotels und Appartements bzw. Ferienwohnungen freuen. Eigens vom Deutschen Wanderverband als „Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland“ zertifizierte Betriebe haben sich ganz auf die Bedürfnisse der Wanderer eingerichtet und bieten entsprechend spezialisierte Unterkünfte und Einkehrmöglichkeiten.
Tourentippsmehr

Wanderschuhe schnüren und los! Mit Etappen unterschiedlicher Länge und von unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad lässt der Moselsteig jedem Wanderer die Wahl bei Weg und Zielen. Unsere Etappen-Tipps für Sie:
  • Moselsteig-Etappe 2: Palzem – Nittel

    Länge 16,5 km, Schwierigkeitsgrad: leicht

    Kennzeichen: Weinberge, Wiesen, Wälder, Wegkapellen

    Sehenswert: Nitteler Felsenpfad, Bulldogmuseum Palzem, Skulpturenweg Mosel

    Ticket-Tipp: Rheinland-Pfalz-Ticket, VRT Tages-Ticket Single bzw. Tages-Ticket Gruppe

    Startbahnhof: Palzem / Bahnhof Rückreise: Nittel


  • Moselsteig-Etappe 4: Konz – Trier

    Länge 20,0 km, Schwierigkeitsgrad: mittel

    Kennzeichen: Moselüberquerung, Wiesen, Hallenwald

    Sehenswert: Igeler Säule, Konzer Ölmühle, Kupferbergwerk „Putzlöcher“, Römerstadt Trier

    Ticket-Tipp: Rheinland-Pfalz-Ticket, VRT Tages-Ticket Single bzw. Tages-Ticket Gruppe

    Startbahnhof: Konz / Bahnhof Rückreise: Trier


  • Moselsteig-Etappe 16: Neef – Ediger-Eller

    Länge 11,0 km, Schwierigkeitsgrad: schwer

    Kennzeichen: Bremmer Gipfelkreuz, Kombination mit Calmonter Klettersteig möglich

    Sehenswert: gallorömisches Bergheiligtum, Klosterruine Stuben

    Ticket-Tipp: Rheinland-Pfalz-Ticket, VRM Tageskarte, Minigruppenkarte, Gruppenfahrschein

    Startbahnhof: Neef / Bahnhof Rückreise: Ediger-Eller


  • Moselsteig-Etappe 19: Cochem – Treis-Karden

    Länge 23,5 km, Schwierigkeitsgrad: schwe

    Kennzeichen: herrliche Naturpassage hoch überm Fels, kultivierte Weinbaulandschaft, wilde Buchsbaumbestände

    Sehenswert: Reichsburg Cochem, Wild- und Freizeitpark Klotten, Burg Coraidelstein, Dortebachtal, Zehnthaus mit Stiftsmuseum Karden, Archäologiepark Martberg

    Ticket-Tipp: Rheinland-Pfalz-Ticket, VRM Tageskarte, Minigruppenkarte, Gruppenfahrschein

    Startbahnhof: Cochem / Bahnhof Rückreise: Treis-Karden


Ausführliche Tourenbeschreibung und weitere Moselsteig-Etappen unter www.moselsteig.de

Buchtipp: Wanderführer "Moselsteig", 14,95 Euro



Fahrplanauskunft
..........................................
Von
Nach
Datum
Uhrzeit
Logo_left